Grossbritannien

In unseren jungen Jahren verbrachten wir mehrere Wochenende in London. Auch Edinburgh ist absolut zu empfehlen, eine wunderschöne Stadt.

 

Im Jahre 1992 verbrachte Jacqueline 4 Wochen auf einer Rundreise mit Zug und Bus durch Schottland: Schlösser, Whisky, Nessie und die Inseln der inneren Hebriden standen auf dem Programm. Anschliessend folgte ein 3 monatiger Englisch-Sprachkurs in Wimbledon (London).


Schottland 2. - 10. Juni 2017

 

Endlich mal wieder in Schottland. Via Amsterdam flogen wir nach Glasgow, wo wir unseren Mietwagen entgegen genommen hatten. Via Loch Lomond und Fort William fuhren wir zur Insel Skye wo wir 2 Nächte verbrachten. Die Insel bietet einiges an schönen Dörfern,, Landschaften, Schlössern, Bier und natürlich Whisky.

 

Anschliessend "zurück" aufs Festland und via Applecross Pass nach Applecross um den besten Fish & Chip weltweit zu geniessen, dann gleich weiter zum schönen "Schloss" Torridon mit sensationellem Nachtessen und einer Bar mit 100 Gins und 365 verschiedenen Whiskys. Nach einer Nacht weiter zum spannenden Loch Ness (leider ohne Nessie) natürlich mit Museum und weiter nach Inverness für 2 Tage. 

 

Spontan wollten wir noch eine Gin-Factory besichtigen, leider gab es an diesem Tag keine Touren, dafür konnten wir die BREWDOGBrauerei besichtigen. Ein absolutes Muss, ist ja auch unser Lieblingsbier. Dies war die beste Bier-Tour weltweit.

 

Die letzte Nacht verbrachten wir in einem kleinen Dort an der Ostküste Stonehaven mit super feinem Restaurant, bevor es ab Aberdeen wieder via Amsterdam nach Hause ging.